Bierdeckel

Wenn man so günstig wie möglich Bierdeckel bedrucken möchte, dann muss man auf einige Details achten, denn die Angebote und Preise sind sehr breit gefächert und man kann da sehr viel falsch machen. Wichtig ist sich vorher Gedanken zu machen, ob man einfach das günstigste Angebot nimmt und am Ende dies wegen der langen Lieferzeit oder schlechtem Druck reklamieren muss. Oder ob man gleich Bierdeckel professionell bedrucken lässt und wirklich die bestmögliche Qualität zu einem kleinstmöglichen Preis bekommt.

Bierdeckel Material

Es gibt viele Anbieter im Internet, die leider das als Bierdeckel bezeichnen was eigentlich kein Bierdeckel ist. Das Problem ist dabei, dass dieser Begriff nicht gesondert geschützt ist und jeder der etwas rundes aus Papier macht, bezeichnet dies gleich als Bierdeckel. Dabei ist ein Bierdeckel meistens etwas ganz bestimmtes.

Bierdeckel werden aus Holzschliff produziert

Ein Bierdeckel bestand ursprünglich aus Filz, daher auch der Name, der immer noch verbreitet ist – Bierfilz. Erst gegen 1905 wurden in Schwarzwald die ersten Bierdeckel aus Holzschliff hergestellt, die eine enorme Saugraft haben und bis zu dreifache ihres Gewichts an Flüssigkeit aufsaugen können.

Hierbei ist es besonders wichtig darauf zu achten, dass die Bierdeckel eine Stärke von 1,4 mm aufweisen und aus Bierdeckel-Pappe bestehen, um möglichst viel Kondenswasser aufzusaugen.

Bei Promobedarf können Sie professionell individuelle 🛍Bierdeckel bedrucken und sich beraten lassen.

Bierdeckel bedrucken

Worauf soll man denn nun achten, wenn man Bierdeckel bedrucken möchte? Dazu gibt es einige Fragen, die man unbedingt vorher klären sollte. Zum einen – in welcher Auflage sollen die Bierdeckel bedruckt werden? Ist es eher eine kleinere Menge unter 100 Stück für privaten Gebrauch oder eine kleine Werbeaktion. Dann kann man auf eine Online-Druckerei zurückgreifen, die Bierdeckel im Digitaldruck in kleinen Mengen bedrucken kann.

Sollte es schon professioneller sein und die Auflage auch höher werden, so sollte man sich an einen Anbieter wenden, der diese Kapazitäten auch in kurzer Zeit bewältigen kann. Hierbei werden die Bierdeckel im hochwertigen Offsetdruck bedruckt.

Beide Druckverfahren ermöglichen es die Bierdeckel vollfarbig und beidseitig zu bedrucken. Vollfarbig bedeutet, dass der Druck in vier Grundfarben CMYK ausgeführt wird.

Brauereien lassen gerne individuelle Bierdeckel bedrucken

Möchte man Bierdeckel günstig bedrucken so sollten es höhere Stückzahlen sein, denn nur dann ist der Stückpreis auch relativ klein. Im Digitaldruck, wobei Bierdeckel nur kleineren Mengen bedruckt werden, ist der Stückpreis noch relativ hoch.

Im Digital- und Offsetdruck können Sie individuelle Bierdeckel mit jedem beliebigen Motiv gestalten. Hierbei sind der Gestaltung und Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob eine Strichzeichnung oder Foto – alles ist möglich. Das einzige worauf Sie achten sollen, wenn Sie Bierdeckel bedrucken möchten ist auf die richtige Druckvorlage.

Für den Druck auf Bierdeckeln empfehlen wir eine Grafik mit mindestens 300 dpi. Da es sich um Digital- und Offsetdruck handelt sollten die Farben nach CMYK (Euroskala) angelegt werden. Eine Vektorgrafik hat den Vorteil, dass die Kurven beim Bedrucken von Bierdeckeln viel schärfer zur Geltung kommen.

Bierdeckel im Digitaldruck bedrucken

Wenn es blitzschnell gehen sollte und die Auflagen nicht so hoch sind (ab 100 Stück), dann kommt man bei Bierdeckel bedrucken am Digitaldruck nicht vorbei. Bereits in 48h können individuell bedruckte Bierdeckel an Sie verschickt werden. Die Bierdeckel können dabei sowohl einseitig als auch beidseitig bedruckt werden.

Bierdeckel im Offsetdruck bedrucken

Wenn es besonders günstig sein sollte und Sie die Bierdeckel nicht sofort benötigen, dann ist es besser sich um einen Vorrat zu kümmern. Denn Bierdeckel im Offsetdruck zu bedrucken spart eine ganze Menge Geld. Auch die Lieferzeit ist nicht enorm hoch – Ihre bedruckten Bierdeckel erhalten Sie bereits in 10 – 15 Tagen.

Bierdeckel prägen und drucken

Bierdeckel kann man nicht nur bedrucken lassen, sondern auch prägen. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten – Buchdruck und Heißfolienpärgung. Mit dem Buchdruck kann man mit HKS oder Pantone-Farben Bierdeckel bedrucken. Hierbei wird auf mechanischen Druckmaschinen gedruckt. Mit der Heißfolienprägung kann man die Bierdeckel mit Gold oder Silber prägen, die auch wirklich im Licht glänzen.